Designervorstellung: Nathini van der Meer

Update: Ich hatte vor knapp einem Monat angekündigt, dass die stressige Uniphase vorbei sei und es aktiver auf meinerm Blog werden soll. Doch leider hat mein Laptop mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht und fand es wohl lustig die Festplatte abstürzen zu lassen. Zum Glück hat mir mein Vater immer eingetrichter, andauernd Back-ups auf einer externen Festplatte zu speichern, sodass keine Daten verloren gegangen sind. Jetzt funktioniert wieder alles und jetzt wird es auch aktiver auf meinem Blog. 🙂

Während der Präsentation der Frühlings- und Sommerkollektionen für 2017, im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week Berlin im Juni/Juli diesen Jahres, ist mir eine Designerin besonders aufgefallen; die Berlinerin Nathini van der Meer. Die Designerin und Filmproduzentin beugt sich nicht dem heutigen Modezitat des Fast Fashion, sondern vertritt mit ihren Kollektionen das Motto: „Gut Ding will Weile haben.“, dass nicht nur zukunftsorientiert und ökologisch, sondern auch kreativer ist.
Ihre Show The Last Frontier unterschied sich maßgeblich von den Shows der anderen Designer und war somit eines meiner absoluten Highlights. Die Location im Me Collectors Showroom bot statt eines typischen Laufstegs, eine aufwendig gestaltete Modepräsentation, die sehr schön in dem unteren Video zu erkennen ist. Für die akustische und zusätzlich visuelle Untermalung sorgte ein, von der Designerin produzierter, Kurzfilm, der eine einzigartige, geheimnisvolle Stimmung schaffte.
Neben der aufwendig inszenierten Präsentation hat mich natürlich auch die wahnsinnig coole Kollektion begeistert, die mal wieder beweist, dass Qualität vor Quantität steht. Die Unisex-Kollektion, bestehend aus Hosen, Pullis, Hemden, Westen, Mänteln und Jacken, in gedeckten Farben, wie schwarz, dunkelgrün, beige und grau, ist genau das Richtige für Modeliebhaber, die viel Wert auf Qualität und Individualität setzen. Nathinie van der Meer hat die richtige Mischung aus cool, clean, edgy, sportlich und elegant gefunden, die ihre Kleidung so tragbar und so abwechslungsreich macht.

20160630_200657-0120160630_200016-0120160630_200318-0120160630_200142-0120160630_200124-0120160630_200153-01

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *