Exhibition Review: Hubert de Givenchy – To Audrey with Love

Ich war vor ein paar Tagen in Den Haag, um mir die Ausstellung Hubert de Givenchy – To Audrey with love im Gemeente Museum anzusehen und bin immer noch begeistert.
Da ich ja sowieso ein Riesen Fan der Mode des 20. Jahrhunderts bin und zusätzlich Hubert de Givenchy verehre, war es ein Muss für mich, diese Ausstellung zu besuchen. Und was soll ich sagen? Die 9-stündige Hinreise (dank Zugausfällen, Verspätungen und Verpassen der Anschlusszüge der Deutschen Bahn) hat sich mehr als gelohnt.
Die Ausstellung portraitiert nicht nur das Leben Audrey Hepburns und die Werke Hubert de Givenchy, sondern ist eine Hommage an eine außergewöhnlich Freundschaft, die über 40 Jahre bestand. Audrey war für Hubert de Givenchy nicht nur eine Freundin, sondern auch gleichzeitig seine Muse. Seine Kleidung gab ihr Sicherheit und unterstrich ihre Persönlichkeit, wie sie selbst einmal sagte. Zu sehen gibt es Tageskleider, Abendroben, Hochzeitskleider und Kleidungsstücke aus Filmen, die mit Filmmaterial, Fotos und Kunst in Szene gesetzt werden. Unter den ca. 100 Ausstellungsstücken, sind nicht nur Modelle, die Audrey Hepburn getragen hat, sondern auch Prinzessin Grace von Monaco, Jacky Kennedy oder die Herzogin von Windsor.
Jeder der behauptet, dass Mode keine Kunst sei, hat keine Ahnung. Die Kleider, die ich auf dieser Ausstellung zu sehen bekommen haben, beweisen nämlich ganz deutlich das Gegenteil. Als Betrachter kann man sich nicht annähernd vorstellen, wie viel Arbeit in einem einzigen Kleid stecken muss.
Doch nicht nur die Kleider stehen bei dieser Ausstellung im Fokus, sondern auch Audrey`s humanitäre Arbeit bei UNICEF, die sie bis zu ihrem Tod 1993, leidenschaftlich betrieben hat. Ich habe Audrey Hepburn schon immer für ihre Schönheit und Eleganz bewundert, doch das noch so viel mehr in dieser Person steckt, wusste ich nicht.
Ich glaube man kann es mir anhören, dass ich zutiefst beeindruckt von dieser atemberaubenden Ausstellung bin und ich Audrey Hepburn und Hubert de Givenchy für ihre bewahrte Menschlichkeiten in der kalten Mode- und Filmwelt bewundere. Ein großes Kompliment an die Mitarbeiter im Gemeente Museum, die es geschafft haben, die Besucher in eine andere, traumhaft-schöne Welt zu entführen und ihnen die Möglichkeit geben, so viele ikonische Kleidungsstücke auf einmal bewundern zu können.

Für Alle, die sich die Ausstellung noch anschauen wollen, die müssten sich beeilen, da Diese nur noch bis zum 26. März 2017 zu bewundern ist. Es gibt ebenfalls einen tollen Ausstellungskatalog/Buch, jedoch weiß ich nicht genau, ob man es nur im Museum kaufen kann (im Internet habe ich es leider nicht gefunden).

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Ich finde deinen Blogartikel wirklich klasse! 🙂 War selber in der Ausstellung und habe auch darüber auf meinem Blog geschrieben. https://livinglikegolightly.com/2017/03/25/to-audrey-with-love-givenchy/
    Dort habe ich auch das Buch verlinkt, von dem du sprichst. 🙂
    Ich finde es auch richtig toll, aber musste auch ziemlich lang im Internet suchen bis ich es gefunden habe. 😀
    Die Ausstellung war einfach traumhaft!
    Liebe Grüße
    Alexandra von http://www.livinglikegolightly.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *