Lifestyle | Travel

Reiseguide: New York City

17. Juni 2015

New York City, der Big Apple, die Stadt die niemals schläft…Vielen Menschen ist diese Metropole ein Begriff und fast genauso viele Menschen träumen davon einmal in ihrem Leben dort hin zu kommen. Da die Flüge und auch ordentliche Hotels in der Off-Season mittlerweile recht erschwinglich sind, steht einem City-Tripnichts im Wege.
Nun sind Flug und Hotel gebucht und wie geht es dann weiter? Um eure Planung ein wenig zu erleichtern, findet ihr in diesem Artikel fünf wichtige Tipps, damit eure Städtetour zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

1. Wichtige Dokumente (rechtzeitig) beantragen

Allein mit der Buchung eines Fluges und des Hotels ist es noch lange nicht getan – im Vorfeld gibt es einige wichtige! Dinge zu organisieren. Ihr solltet einen gültigen Reisepass besitzen, der noch mindestens ein halbes Jahr gültig sein sollte. Zusätzlich müsst ihr das ESTA-Formular online ausfüllen, damit eure Einreise in die Vereinigten Staaten genehmigt werden kann. Dieses solltet ihr mindestens 72 Stunden vor Abflug hier beantragen. Dazu solltet ihr noch an euren Personalausweis, Führerschein (falls ihr ein Auto mieten wollt) und an eine Kreditkarte denken. Vor allem die Kreditkarte von der DKB kann ich empfehlen, da man weder hier in Deutschland, noch im Ausland, Abhebungs- & Kontoführungsgebühren zahlen muss.

2. U-Bahn statt Taxi

Benutzt statt den Taxis auf jeden Fall die U-Bahn! Es ist nicht nur schneller, sondern auch um einiges günstiger. Man kann sich bereits für ca. 25€ ein Wochenticket für das U-Bahnnetz besorgen und kommt damit zu den wichtigsten und schönsten Spots der Stadt. Falls ihr dann doch mal ein Taxi benötigt, steigt nur in die gelben (offiziellen) Taxis ein, da die schwarzen oder grünen Taxis Touristen auch gerne über den Tisch ziehen.

3. Preise vergleichen

Macht euch vorher Gedanken darüber, welche Sehenswürdigkeiten ihr besichtigen wollt und auf dieser Grundlage könnt ihr vergleichen welcher „Pass“ der Richtige ist, oder ob sich überhaupt einer lohnt. Zwischen 3 verschiedene Sightseeing-Pässen muss man für sich entscheiden, welches Angebot für den Urlaub am geeignetsten ist. Dies hängt natürlich von den Intressen und auch von der Reisedauer ab. Es gibt einmal den New York Pass, den New York City Pass und den Explorer Pass. Alle 3 habe ihre Vor-und Nachteile, deswegen muss man wirklich vergleichen, ob es sich überhaupt lohnt einen zu kaufen oder ob man ohne günstiger unterwegs ist.

4. An das Trinkgeld denken

Ihr solltet auf jeden Fall genügend Trinkgeld geben! In New York sind 15-20% normal und so viel solltet ihr auch wirklich geben. Die Kellner leben dort von ihrem Trinkgeld und können ziemlich unfreundlich werden, wenn ihr damit zu geizig seid.
Natürlich muss man bei Fast Food-Ketten, wie Mc Donald`s, Wendy`s oder Burger King kein Trinkgeld geben.

5. Sicherheitsvorkehrungen

New York gehört mittlerweile zu den sichersten Großstädten der USA und trotzdem solltet ihr eure Wertsachen so nah wie möglich am Körper tragen und auf große Handtaschen verzichten, da viele Taschendiebe in den Touristen leichte Beute sehen. Am besten ihr nehmt keine allzu großen Geldbeträge in bar mit und verstaut die wichtigen Reiseunterlagen im Hotel-Safe.
Auch bei Dunkelheit kann man sich sicher in der Metropole bewegen, wobei Ecken, wie der Central Park beziehungsweise Parks im Allgemeinen oder die Gegend um Hells Kitchen vermieden werden sollten. 

  1. Wenn es dann so weit ist, kannst du mich auch nochmal gerne anschreiben, es gibt noch so viele andere wichtige Spartipps 😉 Vielleicht mach ich aber auch noch einen 2. Teil 🙂
    Liebe Grüße

  2. Dankeschön 🙂
    Ich wusste auch erst nicht, dass es 3 verschiedene Pässe gibt. Erst als ich nen bisschen recherchiert habe, habe ich sie gefunden. Das Gute an den Pässen, man muss an machen Sehenswürdigkeiten nicht in der Schlange stehen 🙂
    Liebe Grüße

  3. Ach ja New York ist einfach immer eine Reise wert. Noch ein Tipp von mir: Nicht zu viel im Vorhinein planen. Es macht unfassbar Spaß New York zu Fuß zu erkunden und sich einfach treiben zu lassen. Gutes Schuhwerk ist ein MUSS (vergesst die Carrie-Highheels :D) – besonders schön ist Soho und der Meatpacking District.
    Viele Grüße
    Sophia
    http://miss-phiaselle.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.