Weekly Update #1

News

Ich bin endlich zu WordPress gewechselt und habe es nicht bereut; Ganz im Gegenteil. Es war zwar etwas fummelig, den Blog inkl. aller Leser von Blogger zu WordPress zu verschieben, doch dank einiger super hilfreicher Tutorials, z.B. von CoralandMauve und AdelineundGustav, lief der Umzug reibungslos ab. Diese Vielzahl an Themes, Einstellungen und Plugins ermöglichen ein viel individuelleres und einfach zu erstellendes Design. Dazu kommt noch, dass ich von nun an regelmäßig mit einem professionellen Fotografen meine Outfits shooten werde, um meine Outfits schöner in Szene setzen zu können. Ich freue mich schon sehr!

New In

Die Tage habe ich ein wenig bei Topshop gestöbert und habe dieses hammer Kleid und dazu passend diese Schuhe gefunden. Dann habe ich mir noch diese wunderschöne Culotte für den Winter bestellt. Jetzt liebäugle ich noch mit dieser süßen Clutch von Karl Lagerfeld.

Schlauer in 30 Sekunden

illustrationen-cover-003Vorab: Dies ist eine neue Kategorie, die ich in das Weekly Update packe. Ich werde einen informativen Text zu mode-geschichtlichen Fakten oder Kleidungsstücken verfassen, der innerhalb von 30, 60 oder 90 Sekunden zu lesen ist, damit es nicht zu langweilig wird. 😉

Die Culotte; Seit ein paar Saisons nicht mehr aus den Kleiderschränken der Frau wegzudenken, war ursprünglich eine Männerhose aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Sie wird auch als Kniebundhose bezeichnet und erfreute sich besonders im westlichen Europa großer Beliebtheit. Bis zur französischen Revolution gehörte sie, neben dem Justaucorps (Jacke) und Gilet (Weste), zusammen als Habit à la français (Herrenanzug) bezeichnet, zum Standardrepertoire eines gut gekleideten Mannes. Schließlich wurden die Culottes von den, lange Hosen tragenden, Revolutionären, den sogenannten Sansculotten (ohne Culotte), abgelöst. So gehörte die Culotte schließlich nur noch zu der zeremoniellen Adelskleidung und ist häufig in der Trachtenkleidung zu sehen.

Lieblingslied

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *